Ansicht Dacheindeckung Zimmerei und Dachdeckerei Maik Ritter
Ansicht Dacheindeckung Zimmerei und Dachdeckerei Maik Ritter

Fassadenverkleidung

Bei der Verkleidung von Fassaden und Gauben gibt es eine Reihe von Möglichkeiten. Stets abhängig von Geschmack und Ansprüchen, ergeben sich viele individuelle Möglichkeiten. Durch deren Vielzahl ist es leider nicht möglich hier alle Varianten abzubilden. Vielleicht haben Sie schon eine ganz bestimmte Vorstellung, welches Material Sie verbaut haben möchten, falls nicht, hilft Ihnen diese Seite vielleicht etwas bei der Entscheidungsfindung.

 

Hier möchte ich Ihnen einen kleinen Überblick über eine Auswahl verschiedener Materialien geben. Alle gibt es in den verschiedensten Ausführungen, Varianten und Farben.

Dazu kommen noch die verschiedensten Verarbeitungsvarianten. Sie merken, es gibt sehr viele Möglichkeiten Ihr Haus individuell zu gestalten.

Lassen Sie sich von mir beraten und wir finden zusammen Ihre individuelle Lösung.

Holzverkleidung:

Die natürlichste Art sein Haus zu bekleiden ist mit Holz. Ein natürlicher Baustoff, nachwachsender Rohstoff. Je nach Holzart ist jedoch eine intensive Wartung/Pflege erforderlich, um lange Freude an der schönen Holzoptik zu haben. Pflegeärmere Hölzer sind dagegen oft teurer. Auch sehr haltbares und wetterbeständiges Holz verwittert irgendwann und muss ersetzt werden. Die Zeitspanne ist dabei von vielen Faktoren abhängig.

Immer mehr Hersteller bieten mittlerweile wiederstandsfähige Hölzer, bzw. entsprechenden Holzschutz mit Garantie an. So gibt der Hersteller von "Cape Cod" (Link zum Hersteller) beispielsweise 15 Jahre Garantie. Andere Hölzer, wie z.B. Lärche, sind auch ohne aufwendige Behandlung lange haltbar, jedoch verändern diese ihr Aussehen (vergrauen).

Schiefer:

Ein Naturstoff, der besonders langlebig ist und edel aussieht. Die Schieferplatten

gibt es in verschiedenen Größen und können in verschiedenen Mustern angebracht werden. Sollte doch mal eine Platte brechen, kann diese ausgetauscht und ohne Probleme entsorgt werden.

Da die Rohstoffe begrenzt sind, ist Schiefer ein teurer Baustoff, der jedoch vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Es gibt mittlerweile aber auch kostengünstigere Kunstschieferplatten.

Stehfalz:

Erhältlich in verschiedene Materialien (Alu, Zink, Kupfer, Stahl), die verhältnismäßig leicht sind. Somit sind andere Unterkon-struktionen möglich. Bei der Verarbeitung ist Sorgfalt extrem wichtig, da ansonsten Nässe eintreten kann. Die Preise sind stark abhängig vom Material und Verwendungsbereich.

Faserzement:

Früher oft mit Asbest belastet, heute aus Zellulose und Zement gefertigt. Daher muss bei einer Sanierung beachtet werden, ob die alten Faserzementplatten Asbest enthalten und als Sondermüll zu entsorgen sind. Faserzementplatten sind nicht brennbar, wartungsarm, witterungsbeständig und unempfindlich gegen Fäulnis und Korrosion. Viele verschiedene Farben sind verfügbar und die Platten bieten eine gute Wärmeisolierung.

HPL-Schichtstoffplatten:

Eine Alternative zu Faserzementplatten bieten Schichtstoffplatten aus Harzkomposit. Diese Platten bestehen aus in Melaminharz getränkten Papiere, werden unter hohem Druck und hoher Temperatur verpresst und werden farbig geliefert, mit integrierter, dekorativer Oberfläche. HPL Platten bieten diverse Vorteile wie z.B. Farbechtheit, UV-Beständigkeit und Witterungsbeständigkeit. Dazu sind sie wartungsfrei, brauchen also nicht jährlich gestrichen werden.

Fassadenziegel:

Ein weiterer Baustoff für Fassaden sind die vom Dach bekannten Tonziegel. Sie sind lange haltbar, wiederstandsfähig und wartungsfrei. Die Fassadenziegel gibt es in vielen verschiedenen Farben, Formen und Oberflächen.

Für welches Material Sie sich auch entscheiden, ich biete Ihnen eine fachmännische Beratung und Montage. Gerne erläutere ich Ihnen alle Vor- und Nachteile bezogen auf Ihr Bauprojekt. Gemeinsam finden wir die passende Lösung für Ihre Wünsche und Vorgaben.

Aktuelles:

 

Nachdem uns der Herbst viel Aprilwetter und Sturm gebracht hat, kann es wieder vermehrt zu verstopften Dachrinnen durch Laub und kleine Äste kommen. Bei starkem Regen kann das Wasser dann oftmals nicht mehr richtig ablaufen und sucht sich früher oder später den Weg ins Gebäudeinnere. Dies kann vermieden werden! Lassen Sie Ihre Dachrinnen von uns professionell reinigen und Sie haben gleichzeitig die Gewissheit, dass wir Sie über eventuelle größere Schäden informieren können.

Übrigens, in Leistungsumfang der Dachwartung ist die Reinigung der Dachrinnen stest enthalten.

 

Wir beraten Sie gerne, rufen Sie uns an oder nutzen Sie gerne unser Kontaktformular oder unser Anfrageformular für eine Dachwartung.

Unsere Partner:

MyHammer - Handwerkerportal Nr. 1

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

0511 87 64 80 80 0511 87 64 80 80

 

Im Notfall und bei Sturmschäden erreichen Sie mich unter

0160 4 66 33 11

 

oder nutzen Sie jederzeit das Kontaktformular.

Hier finden Sie uns

Zimmerei und Dachdeckerei Maik Ritter Brunirode 32
30880 Laatzen 

Bauvorlageberechtigt nach

§ 58 NBauO

Druckversion Druckversion | Sitemap
©2018 Zimmerei & Dachdeckerei Maik Ritter